• +0650 400 33 04
  • wasserschiclub@gmail.com

Geschichte

Geschichte

Der WSCO ist ein Traditionsverein, der seit vielen Jahrzehnten besteht und zahlreiche sportliche Erfolge der Athleten landes-, staats- und europaweit aufzuweisen hat. Der WSCO gehört derzeit zu den drei größten Wasserschivereinen in Österreich und hat rund 100 Mitglieder. Seit mehr als 10 Jahren gibt es auch eine Wakeboard-Sektion.

Die Eintragung ins Vereinsregister erfolgte am 14. Mai 1969 und gilt somit als offizieller Gründungstag des WSCO, obwohl es bereits vor diesem Datum Aktivitäten gegeben hat. Der erste Prädisent des Vereins war der damalige Bürgermeister der Gemeinde Treffen, Herr R. Kogler. Erster Obmann war Ernst Nageler.

Die Clubphilosophie ist es, einen familiären Clubbetrieb mit dem Schwerpunkt der Jugendförderung bis hin zum Spitzensport anzubieten.

Trotz hoher Fixkosten, die durch Boot, Treibstoff, Trainer, Beschickung von Bewerben, etc. anfallen, besteht nur ein niedriger Clubbeitrag; es wird jedoch aktive Mithilfe der Eltern bei Aktivitäten wie Wasserschishows und Veranstaltungen usw. erwartet um Clubbetrieb aufrecht zu erhalten. Eine wichtige Säule der Clubfinanzierung ist das Sponsoring und die öffentlichen Fördergelder.

Während der Hauptsaison- den Sommerferien- findet das Wasserschitraining für die Kampfmannschaft, Hoffnungs- und Nachwuchskader nach einem geregelten Trainingsplan statt;
Zusätzlich veranstaltet der Verein in den Sommermonaten jeden Mittwoch eine Nachtwasserschishow, bei der die Läufer ihr Können präsentieren.

Das besondere an diesem Verein sind gemeinsame Freizeitaktivitäten außerhalb der Wasserschisaison, welche gemeinschaftsfördernd zum Clubleben beitragen.

Der Verein führt regelmäßig nationale Bewerbe wie österreichische Nachwuchsmeisterschaften, Kärntner Meisterschaften und die Mickey-Mouse-Trophy durch.